Geschichte des Vereins

 

Wie die Zeit vergeht, dabei sollte das Hobby Oldtimersammeln doch die eilende Zeit entschleunigen. Als vor 20 Jahren eine Hand voll Schmidener den Verein gegründet haben, war es die Zeit, als Außenstehende noch der Meinung waren: „ Was willst Du mit dem alten Karre do, kauf Dir doch einen neuen, der läuft immer.“

Gegründet 1992, geändert hat sich in der Zeit viel, nur der erste Vorstand blieb der gleiche: Hans-Georg Erhardt.

Ein Clubtreff wurde eingerichtet, wo sich die Mitglieder immer am 1. Freitag im Monat zum Fachsimpeln und austauschen treffen. Hierzu wurde ein altern Gewölbekeller und Luftschutzbunker von den Mitgliedern in Eigenregie in Eigenregie ausgebaut. Bewirtet im Wechsel der einzelnen Mitglieder, von Dosenwurst bis gefüllten Rouladen, stets wechselnd und überraschend. Zum festen Terminkalender gehört ein Clublauf, wo sich die Mitglieder einem Fahrzeugparcours wie auch Geschicklichkeitsspielen stellen müssen.


Der Sieger wird auf der jährlichen Weihnachtsfeier mit einem Pokal geehrt. Am jährlich stattfindenden Schmidener-Sommer werden die Fahrzeuge der Mitglieder stets umlagert, und manches Kleinkind drängt seinen Vater: „ Kauf uns auch einen alten Traktor.“ Der Vater strahlt, die Mutter schaut Richtung Schuhgeschäft, wie es ausging bleibt offen.

Fasziniert über die Geschichten der Scheunenfunde aus Hühnerställen oder ähnliches freuen sich die Betrachter. Und wer es nicht glaubt, besucht die jährlich stattfindenden Retro Classics Oldtimermesse auf der Neuen Messe in Stuttgart, wo genau solch ein Szenario nachgestellt wird. Die Auszeichnung „schönster Clubstand“ ist hier schon für die Schmidener Oldtimerfreunde Pflichtprogramm. Hierzu wird schon Wochen vorher die Kulisse gebaut: altes Baumaterial gesucht, wo immer eine Scheune abgerissen wird, wird altes Baumaterial sicherstellt. Man weiß ja nicht, was man daraus noch machen kann. So waren die Themen der letzten Jahre: Schmidener Wochenmarkt, der neue Traktor der Familie Buerkle, ein alter Bauernhof mit lebenden Tieren, begutachtet und genehmigt vom Veterinäramt, viele der Besucher zieht es als erstes in Halle 7, um zu sehen, was die Schmidener Oldtimerfreunde dieses Jahr ausgestellt. Es wird nicht mit Lob gegeizt, schönster Stand, wir kommen extra wegen Eurem Stand, wo habt Ihr das abgebaut, wann macht Ihr wieder Euer Fest beim „Beton Buerkle“?

Auf dem Gelände der Firma „Beton Buerkle“ fand in den vergangenen Jahren die Schmidener Oldtimerschau statt. Von weitem zu sehen am Traktor in luftiger Höhe, ein Kommen und Gehen herrscht in den Tagen von befreundeten Oldtimersammlern aus der Gegend, die zum Besuch kamen und ihre Schätze neben den Schmidener Fahrzeugen präsentierten.

Zu sehen gibt es immer wieder neue Fahrzeuge, lassen Sie sich überraschen, was Sie in Diesem Jahr alles sehen werden. Das Spektrum reicht von Motorrädern, PKW’S, Traktoren bis hin zum Vorkriegs-LKW.